Aktuelles rund um den AKV Ehrenhut

Aus eins mach zwei...

 vom

Tobias, unser Nesthäkchen, bekommt für die kommende Session 2012 / 2013 Unterstützung - denn Dimo hat sich kurz vor Toresschluss als weiterer Anwärter bei uns beworben.

Er besuchte zuvor schon diverse Veranstaltungen des AKV und dort konnte man sehen, dass er immer wahnsinnig viel Spaß am Karneval hat. Für ihn ist der Öcher Karneval wie ein Virus, denn zur 5. Jahreszeit ist Aachen seine Burg und Karneval seine Geliebte. Mit seiner endlosen Spontanität und seiner ungezügelten Lebenslust, wird er uns sicherlich eine Bereicherung für die kommenden Jahre sein.

Wir wünschen ihm viel Erfolg, sodass Dimo das Anwärterjahr überlebt und uns bald als vollwertiger Ehrenhut zur Seite steht.


Dr. Werner Pfeil übergibt den Narrenkäfig an den designierten Ordensritter 2013 - Cem Özdemir

Bissig und pointiert - Cem Özdemir steigt in den Aachener Narrenkäfig

 vom

Grünen-Vorsitzender wird 63. Ritter des Ordens WIDER DEN TIERISCHEN ERNST. Große Freude beim AKV.

Der 63. Ritter des Ordens WIDER DEN TIERISCHEN ERNST heißt Cem Özdemir. Am Donnerstag, den 13. September 2012, wurde der Bundesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen in Anwesenheit zahlreicher Medienvertreter als designierter Ritter vorgestellt. Die Verleihung des Ordens findet am Samstag, 26. Januar 2013, im Aachener Eurogress statt.


Seit 1950 verleiht der Aachener Karnevalsverein gegr. 1859 e.V. (AKV) den Orden WIDER DEN TIERISCHEN ERNST an Persönlichkeiten, die sich durch Humor und Menschlichkeit im Amt auszeichnen.  Eigenschaften, durch die auch der designierte Ordensritter den  Aachener Karnevalisten aufgefallen ist: Als Politiker setze Özdemir sich ein für die Benachteiligten, für die, die nicht die Chance haben, in einem behüteten Elternhaus aufzuwachsen. „Seine zutiefst menschliche Sicht auf die Bedürfnisse unserer sich wandelnden Gesellschaft zeichnet ihn aus“, heißt es in der Begründung des AKV, warum die Wahl auf den 46-Jährigen gefallen sei. Özdemir steht damit in einer langen Reihe namhafter Persönlichkeiten, deren Ritterkonvent er im Januar beitreten wird. Vor ihm haben unter anderem schon Konrad Adenauer, Helmut Schmidt, Hans-Dietrich Genscher, Norbert Blüm, Johannes Rau, Karl Kardinal Lehmann, Guido Westerwelle, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis und Mario Adorf diese Auszeichnung erhalten.
Als Redner kann der überzeugte Vegetarier Özdemir ziemlich bissig sein. Dass er aber nicht immer nur den politischen Gegner, sondern gern auch mal sich selbst aufs Korn nimmt, prädestiniert ihn geradezu für den Aachener Narrenkäfig, in den er am 26. Januar steigen wird. Die Vorfreude darauf ist dem „anatolischen Schwaben“, wie er sich selbst nennt, deutlich anzumerken: „Ich habe Freunde in Aachen und bin ja auch schon beim AKV gemeinsam mit Armin Laschet aufgetreten, aber dass ich mal vom AKV gefragt werde, ob ich Ritter werden möchte, dass hätte ich nie gedacht“, sagte er bei seiner Vorstellung in Düsseldorf und ergänzte flott: „Ich freue mich schon darauf, im Narrenkäfig zu stehen und am Gitter zu rütteln.“ Noch rund vier Monate hat Özdemir nun Zeit,  an seiner mit Spannung erwarteten Ritterrede zu feilen.
Eingebettet wird die Verleihung des Ordens WIDER DEN TIERISCHEN ERNST wie immer in eine spritzige Festsitzung, die neben viel Musik, Öcher Flair und Showacts auch reichlich Raum für politische Feinsinnigkeiten bieten wird, darunter natürlich die Rede des Ordensritters selbst. wird die Die Festsitzung wird am Montag, 28. Januar, ab 20.15 in der ARD zu sehen sein.
Der AKV freut sich außerordentlich über die Ehre, die Cem Özdemir den Öcher Jecken durch seine Zusage erweist. „Er ist ein pointierter Redner, der sich mit Humor und Witz über die Parteigrenzen hinweg Respekt erworben hat“, lobte AKV-Präsident Dr. Werner Pfeil den designierten Ritter bei dessen Präsentation. „Politisches Talent“, so Pfeil weiter, liege für Özdemir auch darin, „dem Gegner charmant eins überzubraten, ohne dabei jemals unter die Gürtellinie zu gehen.“ Die Narrenwelt darf also gespannt sein - und nicht nur die!
Quelle: akv.de

Angst vor'm Fliegen?

 vom

Liebe Freunde, Karnevalsjecke, Fussballverrückte und (angehende) Piloten,

wie viele von Euch wissen, haben wir beim "Närrischer Kap" eine karitative Tombola mit hochwertigen Preisen durchgeführt. Einer der Hauptpreise war ein Rundflug über unsere schöne Kaiserstadt mit einer Harvard T6. Die Losfee meinte es gut und hat einem Herren mit Flugangst diesen Preis beschert. :-)

Der Gewinner hat sich dazu entschlossen, seinen Gewinn (auf Grund seiner Flugangst) zu veräußern und den Erlös zu Gunsten der Kinderkrebshilfe (an die auch wir 1.111,11 EUR gespendet haben) zu stiften.

Aus diesem Grunde wollen wir ihn gerne bei seinem Anliegen unterstützen und Euch diesbezüglich bitten, im Familien-, Verwandten- und Bekanntenkreis anzufragen, ob jemand Interesse am Rundflug hat.

Geflogen wird die Maschine im übrigen vom AKV-Elferratsbeirat Josef Schumacher, der weitere Informationen auf seiner Homepage präsentiert.

Interessenten wenden sich bitte an info@ehrenhut oder über unsere Facebook-Präsenz. Wir werden dann den Kontakt vermitteln.

Recht herzlichen Dank,
euer AKV Ehrenhut


Tombola für den guten Zweck

 vom

Es gibt Menschen, die haben eine Idee, an die sie glauben, und die ruhen nicht, bis sie ihre Idee realisieren konnten. Die Ehrenhüte des AKV gehören dazu. Der engagierten „Jungkarnevalisten“, haben am 23. Juni ein karnevalistisches Fußballturnier mit über 600 Gästen auf dem Sportplatz des VfL 05 Aachen an der Eupener Str. organisiert. Die Kosten für das Event wurden größtenteils gesponsert und die zahlreichen hochwertigen Spenden wurden bei einer Tombola verlost. So hatten viele Leute einen Riesenspaß und es kamen 2.222,22 Euro zusammen! Über dieses Geld freuen sich die Kinder des Ronald McDonald Hauses Aachen und der Kinderkrebsstation im Aachener Uniklinikum.

"Uns geht es gut", sagt Christian Schwartz. "Darum wollen wir Menschen etwas geben, denen es nicht so gut geht." Und weil der AKV Ehrenhut einen breiten Freundes- und Bekanntenkreis hat, tat er das, was er am besten kann: Er aktivierte sein großes Umfeld für den guten Zweck. "Die meisten waren spontan dabei, oft hatten wir den Eindruck, dass sie nur darauf warteten, dass einer den Anfang macht," erzählt Torbjörn Rehberg.

Was einfach klingt, beinhaltet einen immensen Organisationsaufwand:
Angefangen im September letzten Jahres, mussten Spenden akquiriert, eine Location gefunden, Einladungen gedruckt werden. Und tatsächlich kamen hochwertige und originelle Spenden für die Tombola zusammen - vom Rundflug mit einer Harvard T6, über eine Digitalkamera, hochwertige Kunstgegenständen, Spirituosen, Gourmetpakete oder einem Handy bis hin zu attraktiven Restaurant-Gutscheinen oder etwa einer Ballonfahrt über die Aachener Region. Die gut gelaunten und spendenfreudigen Gäste sorgten dafür, dass bei der Tombola insgesamt 1.800,00 Euro eingenommen wurden, die den Kindern zugutekommen. Das tolle Ergebnis wurde durch den Ehrenhut auf närrische 2.222,22 Euro aufgerundet.

Im Beisein des Oberbürgermeisters Marcel Philipp wurden im Rathaus je ein Scheck über 1.111,11 Euro an das Ronald McDonald Haus Aachen und an den Förderkreis „Hilfe für krebskranke Kinder“ übergeben.


Bilder vom Närrischer Kap 2012 sind online

 vom

Die Fotos des Närrischer Kap 2012 sind ab sofort online! Finden könnt ihr sie (oder auch euch...) in unserer Bildergalerie.

Weitere Fotos folgen in den nächsten Tagen... wir sortieren noch aus! ;-)

Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte - nichtsdestotrotz ein kleines Resume des diesjährigen Närrischer Kap: Es war wieder einmal bombastisch! Ihr wart super und wir sind richtig stolz darauf zum wiederholten Male mit euch so ein geiles Fußballturnier erleben zu dürfen. Vielen Dank dafür und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!


Seite 7 von 11