Aktuelles rund um den AKV Ehrenhut

Närrischer Kap 2012 - Das karnevalistische Fussballturnier des Ehrenhuts

 vom

Die Spiele dauern 1x 10 Minuten auf kleinem Feld mit jeweils fünf Feldspielern plus Torwart. Die Auswechslungen erfolgen im fliegenden Wechsel. Da es sich hier um einen Kunstrasenplatz handelt dürfen nur Noppen- / Nockenschuhe getragen werden - Schraubstollen sind verboten!

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und über jede Teilnehmerin! Natürlich sind auch Zuschauer herzlich Willkommen auf bzw. neben dem Sportplatz oder an der Schluckspecht-Theke.

Bringt viel Durst und Appetit mit, denn für das leibliche Wohl ist über den gesamten Tag gesorgt. Wir freuen uns auf eure Rückmeldung bzw. Teilnahme!

Zu guter Letzt möchten wir uns auch schon an dieser Stelle bei unseren Freunden & Gönnern bedanken. Danke danke!


Lebensfreude pur auf dem Florresei Palast 2012 powered by STAWAG

 vom

365 Tage Vorbereitung hatten die Ehrenhüte des AKV auch diesmal investiert, um ihrem Florresei Palast powered by STAWAG das gewisse Extra zu verleihen. „Vür Ehrenhüte fiere Karneval met jecke Lü op de Florresei!“ lautete ihr Motto. Und wenn sie sich selbst als „Allstars“ titulieren, so durchaus mit vollem Recht. Nicht nur bei ihren Bühnenauftritten bewähren sich die jungen Herren, sondern ebenso durch Organisationstalent und Allroundeinsatz. Der Erfolg war garantiert und die Karten waren restlos ausverkauft.

Im Alten Kurhaus tummelten und amüsierten sich am Karnevalssamstag in idyllischer Harmonie und Ausgelassenheit fantasiereich kostümierte Jecke beim Endspurt in die drei tollen Tage. "Joana", "Wochenende" oder „Hey, das geht ab! Wir feiern die ganze Nacht...“, stimmte als Special-Act Peter Wackel an und ließ mit seinen Ballermann-Hits Mallorca nahe sein. Die Partystimmung schlug Purzelbaum und die junge und jung gebliebene Narrenschar schaffte mühelos den Spagat sowohl: „Ich weiß nicht mehr, wie du aussiehst, kenn’ nicht deinen Namen...“ lautstark mitzusingen, wie auch: „Man müsste noch mal Zwanzig sein...“.

Doch Stimmung und Atmosphäre waren immer noch steigerungsfähig, denn zum Mallorca-Hit: „Vollgas, Vollgas geben wir...“ eroberten nun auch zwei Tänzerrinnen von TN-Boom die Bühne und gaben einen Vorgeschmack auf die Auftritte der Gastgeber selbst. Und sie überboten sich als Florresei-Allstars einmal mehr. Beim Ehrenhut-Tanz wirbelten sie mit TN-Boom bei Rock'n'Roll und Swing temperamentvoll über die Bühne. Die Zugaberufe wollten nicht enden und die leidenschaftlichen Tänzer ließen sich nicht lange bitten und tanzten zu Michel Telós „Nossa, Nossa“ die Zugabe. Ebenso begeisterten sie auch ihr Publikum stimmgewaltig und sangesfreudig mit ihrem Markenzeichen: „Eins, zwei, drei... Oh, du wunderschöne Florresei!“.

Paroli bieten, konnten ihnen da nur De Jonge vajjen Beverau. Für die beliebte und wegen ihres sozialen Eintretens hoch geachtete Sängerschar war es ein historischer Moment. 2001 hervorgegangen aus dem Hofstaat von Hanns I. Bittmann nahmen sie nun nach elf Jahren Abschied von der Bühne. Es war der allerletzte Auftritt. Rund 200.000 Euro hatten sie in diesem Zeitraum zunächst für Menschen helfen Menschen und dann für den Verein Nele und Hanns Bittmann ersungen, ohne einen einzigen Cent für sich zu beanspruchen. Die Ehrenhüte überreichten ihnen nun unter dem Beifall der Besucher des Florresei Palasts aus der Ehrenhut-Kasse einen Scheck über 1.111 Euro. „Wir nehmen zwar Abschied von der Bühne, werden aber nicht aufhören, uns weiterhin auf die eine oder andere Art für das soziale Anliegen des Nele und Hanns Bittmann Vereins zu engagieren“, versprach Heinz-Ludwig Kloeser, Sprecher und als damaliger Hofmarschall Gründungsmitglied der Sängerschar.

Die „Wheels“ sorgten mit ihrem Sound immer wieder für Partystimmung pur, die lange nach Mitternacht mit dem Besuch des Prinzen Karneval Rainer I., eskortiert von Prinzengarde und Hofstaat, seine Krönung fand und alle Jecke mit seinen Liedern auf der Öcher Welle ausgelassen in den Morgen und in die heiße Phase des Öcher Fastelovvends hinein surften.

(Jutta Katsaitis-Schmitz)


AKV Ehrenhut übergibt Spende an die Jonge vajjen Beverau - Nele und Hanns Bittmann e.V.

 vom

Für die beliebte und wegen ihres sozialen Eintretens hoch geachtete Sängerschar war es ein historischer Moment. Dass sie letztlich genau elf jecke Jahre auf der Bühne stehen würden, damit haben „De Jonge vajjen Beverau“ wohl selbst nicht gerechnet. Hervorgegangen aus dem Hofstaat von Prinz Karneval 2001 Hanns I. Bittmann, erfreuten die „Jonge“ in den vergangenen Jahren bei hunderten von Veranstaltungen mit ihren närrischen Auftritten das Publikum.

Die Ehrenhüte überreichten ihnen nun unter dem Beifall der Besucher des Florresei Palasts aus der Ehrenhut-Kasse einen Scheck über 1.111 Euro. „Wir nehmen zwar Abschied von der Bühne, werden aber nicht aufhören, uns weiterhin auf die eine oder andere Art für das soziale Anliegen des Nele und Hanns Bittmann Vereins zu engagieren“, versprach Heinz-Ludwig Kloeser, Sprecher und als damaliger Hofmarschall Gründungsmitglied der Sängerschar.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals für das unbeschreibliche Engagement und die vielen schönen Momente mit den Jonge vajjen Beverau bedanken. Jungs, wir werden euch vermissen!


Alexander Hammer - Ende nach 11 Jahren

 vom

Beim gestrigen Theaterball wurde nicht nur Rainer Cohnen als Prinz von Oche verabschiedet - auch wir mussten einen Verlust hinnehmen:

Alexander Hammer ist nach 11 Jahren aus dem Ehrenhut ausgeschieden. Wir danken Alex für seine Treue und sein Engagement im Ehrenhut. Jahrelang war er "Bühnenchef" beim "Orden wider den tierischen Ernst" und somit Verbindungsmann zwischen WDR, AKV und Ehrenhut. Darüber hinaus war er jahrelang unserer "Cateringchef" beim Florresei Palast und somit dafür verantwortlich, dass ihr ausreichend Flüssignahrung aufnehmen konntet.

Alex, auch hier nochmals: DANKE DANKE und alles alles Gute!

Deine Ehrenhüte und Freunde


Bilder vom Florresei Palast 2012 powered by STAWAG sind online

 vom

Die Fotos des Florresei Palast 2012 powered by STAWAG sind ab sofort online! Finden könnt ihr sie (oder auch euch...) in unserer Bildergalerie.

Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte, trotzdem ein kurzes Resume des diesjährigen Florresei Palast: Es war wieder einmal bombastisch! Ihr wart super und es hat uns richtig Spaß gemacht wieder mit euch zu feiern! Ihr macht die Veranstaltung zu dem, was sie ist! Vielen Dank dafür und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!


Seite 11 von 12